30.4.2016/1.5.2016

Marienvesper



mehr Info >
Essener Kammerchor down
up

Herzlich
willkommen

Der Essener Kammerchor Der Kammerchor und Bernhard Schüth

Der Essener Kammerchor wurde 1990 gegründet. An durchschnittlich zehn Wochenenden im Jahr erarbeitet der Chor mit seinem Gründer und Leiter Bernhard Schüth ein breit gefächertes Chorrepertoire. Neben Kantaten, Mess-, Passions- und Requiemvertonungen widmet sich das Ensemble intensiv der a cappella-Literatur mit Schwerpunkt des 20. Jahrhunderts.
Bereits 1991 folgte der Chor einer Einladung zum Festival für moderne Musik "Ensemblia" 91 nach Mönchengladbach. 1993 folgte während des Rheinischen Musikfestes ein Live-Mitschnitt des "Requiems" von Alfred Schnittke in Zusammenarbeit mit dem WDR.

1999 gastierte er in der Deutschen Kirche Paris, eröffnete 2001 die Neusser Musikwoche, die alljährlich in Verbindung mit der Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf veranstaltet wird und folgte 2002 einer Einladung in die Trinite, Paris und in die Basilika St. Clotilde, Paris.
Seit der Spielzeit 2005 ist der Essener Kammerchor regelmäßiger Gast in der neuen Essener Philharmonie. Im Juni 2007 eröffnete er die "Romanische Nacht" im Quirinus-Münster in Neuss, und im Jahre 2012 folgte er einer Konzerteinladung nach München.

down
up

Konzerte

Claudio Monteverdi

Vespro della Beate Vergine

Evelyn Ziegler - Sopran
Ulrike Hellermann - Sopran
Andreas Karasiak - Tenor
Hans Jörg Mammel - Tenor
Christian Walter - Bass

Exquisite Noyse
Ensemble Philomusici
Essener Kammerchor
Leitung: Bernhard Schüth

Sa. 30.4.2016 20:00Uhr
Maria Königin Lingen

So. 1.5.2016 19:30Uhr
Marienbasilika Kevelaer

down

Karten für Konzerte in der Ev. Kirche Essen-Werden:

schmitz. die buchhandlung
Grafenstraße 44
45239 Essen
Telefon: 0201 – 49 46 40
www.schmitzbuch.de

up

Hörbeispiele

down
up

Kontakt

Bernhard Schüth

Treibweg 41
45277 Essen

tel: 0201 58 96 75
Bernhard.Schueth@t-online.de

Impressum:
Design: abeler bollmann werbeagentur, Wuppertal
Implementierung & Webmaster: Tilman Bollmann, Essen
Fotos: Peter Hinz-Rosin, Grafing
Tonaufnahmen: SchöneTöne, Essen